Treppenbeleuchtung Steuerung ▷ Komplexe Technik smart gelöst

Letztes Update: 5. März 2021

Eine angenehme Beleuchtung in den eigenen vier Wänden ist Grundvoraussetzung für ein angemessenes Wohlfühlambiente. Das Stichwort lautet hier: Lichttechniken mit smarter Treppenbeleuchtung Steuerung. Die Einrichtung einer smarten Lichttechnik für Ihr Zuhause kann bereits mit Ihrer Treppenbeleuchtung beginnen.

Treppenbeleuchtung Steuerung
Beispiel für eine Treppe mit smarter sensorgesteuerter Treppenstufenbeleuchtung

Die Steuerung der Treppenbeleuchtung über moderne Steuergeräte

Beispiel für moderne Treppenbeleuchtung SteuerungMithilfe moderner & smarter Steuergeräte zur Treppenbeleuchtung können Sie beispielsweise eine automatisierte LED-Treppenbeleuchtung realisieren. Die auf dem Markt erhältlichen LED-Steuerungen sind so intelligent, sodass diese beim Begehen der Treppe ein stufenweise gedämmtes Lauflicht erzeugen. Die hinter dieser smarten Lichttechnik stehende Steuerung registriert auch, wenn zwei Personen hintereinander Ihre Treppe begehen. Dann entsteht je nach Programmierung ein besonderer wirkungsvoller Effekt. Wird Ihre Treppe nicht begangen, so schaltet das Steuergerät bei entsprechender Programmierung automatisch auf Dauerlicht um. Das Steuerungsgerät für Ihre Treppenbeleuchtung ist somit Dreh- und Angelpunkt für das spezifische Lauf- sowie Dauerlicht als auch der von Ihnen ausgewählten Ambientebeleuchtung.

In Kombination mit Dämmungssensoren erzielen Sie letztendlich eine optimal durchdachte Lösung für Ihr Beleuchtungskonzept im Treppenhaus. Denn über installierte Dämmungssensoren können Sie eine energieeffiziente Schaltung der einzelnen Beleuchtungsstufen gewährleisten. Je nach den herrschenden Lichtverhältnissen wird eine entsprechende Beleuchtungszenerie in Gang gesetzt. Diese passt sich dem jeweils wechselnden Tageslicht an. Unabhängig von diesen Effekten verfügen Sie im Treppenhausbereich regelmäßig über eine Beleuchtungsqualität, welche für ein positives Wohlfühlambiente und damit gesundes Wohnklima sorgt.

Die Treppenbeleuchtungssteuerung mit Bewegungsmeldern

Das hinter dieser Technik stehende Konzept basiert letztendlich auf eine intelligente Beleuchtungssteuerung in Verbindung mit regelmäßig zwei Bewegungsmeldern. Die beiden Bewegungssensoren erfüllen hierbei die Funktionen, dass sich die Beleuchtungsszenarien im Treppenbereich den sich verändernden Verhältnissen anpassen.

Technisch gesehen befindet sich ein Sensor im oberen Bereich und der zweite Sensor im unteren Bereich der Treppe. Zwischen diesen beiden Bewegungsmeldern besteht eine Wechselwirkung, indem beide Sensoren Signale von dem jeweils anderen Bewegungssensor empfangen. Auf diese Weise registriert die Beleuchtungsteuerung, ob und wann jemand die Treppe betreten und wieder verlassen hat. Gleichzeitig registriert diese intelligente Steuerung die sich ständig verändernden Lichtverhältnisse, sodass durch die eingebauten Sensoren verschiedene Helligkeitsniveaus programmierbar sind.

Neben den oben bereits beschriebenen Funktionen wie Lauflicht, Ambientebeleuchtung sowie Dauerlicht usw. verfügt eine intelligente Steuerung regelmäßig über eine sog. Soft-On- bzw. Soft-Off-Funktion sowie über eine Geschwindigkeits- bzw. Zeitverzögerungsfunktion. Hierbei erlaubt die Soft-On- bzw. Soft-Off-Funktion eine effektvolle Dimmung der Beleuchtung. So wird ein Flackern des Lichts beim Ein- als auch beim Umschalten der Beleuchtung verhindert.

Sehr effektvoll und praktisch ist für die Hausbewohner die Geschwindigkeits- bzw. Zeitverzögerungsfunktion. Wird Ihre Treppe von einer zweiten Person betreten, so springt die Zeitverzögerungsfunktion an. Diese Funktion gewährleistet, dass für die nachfolgende Person die Treppenbeleuchtung gleichfalls ausreichend lange geschaltet ist.

Weitere elementare Vorteile dieser Steuerungstechnik

Diese intelligente Steuerungstechnik bietet noch weitere Vorteile. Sie ist nämlich ausbaufähig. Grundsätzlich ist eine moderne Treppenbeleuchtungssteuerung auf Treppen von 14 bis 16 Stufen ausgerichtet. Dies ist genau die Anzahl der Stufen, über die der Treppenbereich in einem Neubau regelmäßig verfügt. Einer innovativen intelligenten Steuerungstechnik für Treppenbeleuchtung sind hier keine Grenzen gesetzt. Mit weiteren zusätzlichen Steuergeräten können Sie zu Hause Treppen mit bis zu 20 Stufen ausreichend beleuchten.

Solch eine Beleuchtungstechnik ist zudem sehr energieeffizient und bedingt für Sie und Ihre Familie ein gesundes Wohlfühlambiente. Es ist nämlich wissenschaftlich erwiesen, dass eine den individuellen Bedürfnissen angepasste Beleuchtungszenerie mit beispielsweise warmweißen Lichtquellen im Treppenhaus ein sich auf den Körper positiv auswirkendes Wohnklima schafft. Nicht umsonst wird Wohnungsinhabern geraten, in den eigenen vier Wänden eine sog. Smart Home Beleuchtung zu integrieren.

Smart Home Beleuchtung bedeutet im Prinzip nichts anderes, als dass Sie in Ihrer kompletten Wohnung durch ein zentrales Lichtssystem eine auf Ihre individuellen Bedürfnisse sich ständig anpassendes Lichtkonzept schaffen. So wird Ihre intelligente Treppenbeleuchtung mit all ihren Funktionen integrativer Bestandteil dieser Smart Home Beleuchtung.

Fazit

Mit Hilfe einer intelligenten Steuerungstechnik realisieren Sie regelmäßig eine optimale zentral gesteuerte Treppenbeleuchtung. Diese dient zum einen der Sicherheit, da die Treppe je nach den Lichtverhältnissen immer entsprechend ausreichend ausgeleuchtet wird. Zum anderen schafft diese Art der Beleuchtung die Voraussetzungen für ein optimales Wohlfühlambiente in Ihrem Zuhause.

Interessantes

Moderne Deckenleuchten ▷ Angesagte Trends 2021

Letztes Update: 5. März 2021 Während es früher noch eher schlichte Deckenleuchten mit einfachen Rahmen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*