Licht installieren ▷ Schritt für Schritt Anleitung

Letztes Update: 31. Oktober 2022

Im Rahmen einer Renovierung soll häufig eine alte, in die Jahre gekommene Lampe ersetzt werden. Das Anschließen einer neuen Lampe ist in der Regel recht einfach. Trotzdem sollten Heimwerker bedenken, dass die Arbeit mit Strom immer auch eine gewisse Gefahr darstellt.

Daher ist es wichtig, zumindest ein grundlegendes Verständnis der Funktionsweise elektrischer Schaltkreise mitzubringen, bevor man sich an das Licht Installieren wagt.

Falls die Elektrik schon etwas älter ist oder sich in einem schlechten Zustand befindet, ist es oft besser, einen erfahrenen Elektroinstallateur zu beauftragen. Sie sollten seine Nummer sowieso immer griffbereit haben, damit er Ihnen aus der Patsche hilft, wenn die Dinge kompliziert werden.

Licht installieren

Licht installieren – Schritt für Schritt Anleitung 

Das brauchen Sie zum Licht installieren:

  • Lampe mit Fassung
  • Glühbirne
  • Zugentlastung (3 Löcher)
  • Schraubenzieher mit Phasenprüfer
  • Eventuell Lüsterklemmen
  • Abisoliermesser
  • Bleistift zum Markieren von Bohrungen
  • Zange
  • Schraubenzieher
  • Schrauben und Dübel
  • Schlagbohrmaschine
  • Möglicherweise eine Leiter (Deckenleuchten)

1. Sicherheit geht vor

Immer, wenn Sie mit elektrischem Strom arbeiten, sollten Sie zuerst die Sicherung im Sicherungskasten deaktivieren. Es reicht nicht aus nur den Lichtschalter auszumachen.

Mit einem Phasenprüfer können Sie überprüfen, ob noch Strom fließt. Dazu halten Sie einfach den Schraubenzieher mit Phasenprüfer an das Ende der einzelnen Kabel. Falls das Lämpchen rot aufleuchtet, fließt noch Strom. Wahrscheinlich haben Sie in diesem Fall die falsche Sicherung erwischt. Da Licht mit einem Schalter an- und ausgeschaltet wird, sollten Sie den Schalter betätigen und den Stromfluss erneut prüfen.

2. Kabelsalat: Wie werden die Kabel angeschlossen?

In der Regel hängen drei (manchmal auch nur zwei) Kabel von der Decke: Ein schwarzes oder braunes Kabel, das den Strom zur Lampe leitet (Phase L) und ein grau-blauer Nullleiter (N), der den Strom von der Lampe weg führt. Das dritte, gelb-grüne oder rote Kabel ist der Schutzleiter (PE).

Meist haben die Kabel, die aus der Wand kommen, die gleiche Farbe wie die Anschlusskabel der Lampe. Die Kabel werden nach dem Grundsatz “Farbe zu Farbe” mit einer Lüsterklemme verbunden. Eventuell müssen Sie die Kabel vorher mit einem Abisoliermesser ungefähr einen Zentimeter abisolieren.

Lösen Sie die Kabel an der Lüsterklemme nur so weit, dass die Kabel problemlos hindurchpassen. Wenn Sie die kleinen Schrauben zu weit aufdrehen, fallen Sie heraus. Wenn Sie die beiden Kabelenden miteinander verbunden haben, klemmen Sie diese fest, indem Sie die Lüsterklemme wieder zuschrauben.

Diese Video klärt auf, wie das korrekte Verkabeln beim Licht installieren funktioniert:

3. In welcher Reihenfolge werden die Kabel verbunden?

Zuerst wird immer der Schutzleiter (PE) mit der Lampe verbunden.

Bei einigen schutzisolierten Lampen fehlt der Anschluss für den Schutzleiter. Führen Sie in diesem Fall den gelb-grünen oder roten Draht einfach mit in die Lampe ein und drücken Sie ihn vorsichtig zur Seite.

Abschneiden sollten Sie den Schutzleiter allerdings nicht, denn vielleicht möchte jemand später einmal eine andere Lampe aufhängen, die einen Schutzleiter benötigt. Sollte der Schutzleiter bereits abisoliert sein, sollten Sie das abisolierte Stück zur Sicherheit mit einem speziellen Isolierband umwickeln.

Nach dem Schutzleiter folgt der blaue oder graue Nullleiter. Erst zum Schluss wird die stromführende, schwarze oder braune Phase angeschlossen.

Bei der Demontage einer alten Lampe gilt die umgekehrte Reihenfolge: Sie beginnen mit der Phase, dann folgt der Nullleiter und zum Schluss kommt der Schutzleiter.

4. Was tun, wenn nur zwei Kabel vorhanden sind?

In diesem Fall fehlt der Schutzleiter. Besonders in Altbauten mit veralteter Elektrik findet man oft nur zwei Kabel. Zu Ihrer Sicherheit sollten Sie nur Lampen installieren, die selbst schutzisoliert sind. Im Zweifel ist es ratsam, einen Elektriker zu befragen.

Extra-Tipp zum Deckenlicht installieren

Bei Deckenlampen, sei es Hängeleuchte oder Kronleuchter ist es meist einfacher, wenn Sie vor dem Verbinden der Kabel den Haken für die Lampe anbringen. Das Loch für die Aufhängung sollte möglichst nah an den Kabeln sein. Beachten Sie aber, aus welcher Richtung die Kabel kommen, um nicht versehentlich die Kabel in der Wand oder Decke anzubohren. Verwenden Sie für Betondecken einen Spreizdübel und für abgehängte Decken einen Hohlraumdübel, sowie eine Zugentlastung.

Führen Sie die Kabel in die Lampe ein, bevor Sie diese befestigen. Ein zu langes Kabel an der Lampe kann man im Baldachin verschwinden lassen. Bevor Sie den Baldachin festdrehen, sollten Sie testen, ob die Lampe funktioniert. Nach dem Funktionstest die Sicherung wieder deaktivieren, bevor Sie wieder an der Lampe arbeiten.

Licht-Installation durch einen Elektroinstallateur

Licht installieren durch Elektroinstallateur

Ein Profi kann Sie bei der Planung und Umsetzung eines wirkungsvollen Beleuchtungskonzeptes unterstützen. Besonders dann, wenn Sie eine moderne Beleuchtung mit eingebauten Deckenspots wünschen, ist es gut, einen Fachmann an Ihrer Seite zu haben. Durch seine Erfahrung kann er Sie umfassend beraten und ein tolles Konzept für Ihre Räume entwickeln.

Zudem hat ein Elektroinstallateur laut Elektroinstallateur.org die notwendigen Geräte und kann schnell und zügig arbeiten. Viele Heimwerker unterschätzen den Aufwand beim Licht Installieren. Da ist Frust und Ärger vorprogrammiert. Hinzu kommt, dass sich viele Menschen nicht ausreichend mit der Elektrotechnik auskennen und Gefahren unterschätzen. Der Fachmann hat eine entsprechende Ausbildung und sorgt für die nötige Sicherheit.

Wenn Sie eine Lampe an einem Ort installieren möchten, an dem kein Lampenanschluss vorgesehen ist, gehört diese Arbeit immer in die Hände eines fachkundigen Elektroinstallateurs.

Der Stundensatz für Elektriker liegt meistens zwischen 40 und 60 Euro. Falls Sie viele Lampen installieren lassen möchten, können Sie auf Nachfrage oft einen kleinen Rabatt erhalten.

Es lohnt sich, in Ihr Wohlfühlzuhause zu investieren, denn Sie werden an einer professionellen Lichtinstallation jahrelang Freude haben.

Interessantes

Kristall-Lampe fürs Wohnzimmer ▷ charmanter Schein

Letztes Update: 11. Oktober 2022 Das Wohnzimmer war bisher mit einer langweiligen Lampe ausgestattet und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*