Unterwasserbeleuchtung für Pools ▷ Praktisch und traumhaft schön

Letztes Update: 13. September 2020

Ein schöner Swimmingpool wird schnell zum Mittelpunkt des Gartens. Was gibt es schöneres, als sich an einem heißen Tag mit einem Bad im eigenen Pool zu erfrischen. Der Pool steht auch im Mittelpunkt so mancher Party. Eine gute Unterwasserbeleuchtung für Pools stellt sozusagen das Sahnehäubchen auf dem Kaffee dar.

Unterwasserbeleuchtung für Pools
Unterwasserbeleuchtung für Pools bringen besonderen Urlaubs-Flair

Welche Vorteile hat eine Poolbeleuchtung?

Eine gute Beleuchtung setzt den Swimmingpool erst richtig in Szene. Besonders effektvoll sind farbige Lampen. Blaue Poollampen verbreiten eine elegante Atmosphäre, während grüne an einen Abend am Mittelmeer erinnern.

Der Effekt kommt bei einer Poolparty erst richtig zur Geltung. Darüber hinaus hat die Unterwasserbeleuchtung des Pools einen praktischen Nutzen. Sie sorgt für gute Sicht, so dass auch bei Dunkelheit ohne Bedenken gebadet werden kann.

Die entspannte Stimmung durch Poolbeleuchtung kann darüber hinaus noch mit dem Einsatz von Whirlpooldüften gesteigert werden.

Welche Art von Lampen sind am besten geeignet?

Noch vor einigen Jahren wurde das Feld der Poolbeleuchtungen von Halogenlampen beherrscht. Sie werden heute immer mehr von LED Lampen abgelöst. Diese benötigen nur wenig Strom und kombinieren große Leuchtkraft mit langer Lebensdauer. Da sie kaum Wärme erzeugen, heizen LEDs das Wasser nicht zusätzlich auf. Viele LEDs können zudem die Farbe wechseln.

Wie viele Leuchten werden bei Unterwasserbeleuchtung benötigt?

Als Faustformel empfehlen Experten, ungefähr alle 2,5 m eine Poolleuchte zu installieren. Für einen Swimmingpool der Standardgröße 8 x 4 m werden ungefähr 3 LED Leuchten benötigt, um das Becken gut auszuleuchten. Der beste Platz für die Leuchten ist an der Längsseite des Beckens. Sie sollten so installiert werden, dass sie weder Zuschauer aus Richtung Haus noch an der Bar beim Pool blenden.

Welche Arten von Poolleuchten gibt es?

Einbauleuchten

Sie werden hinter einem Serviceschacht und einer Glasscheibe eingebaut. Üblicherweise werden Sie ca. 60 cm unterhalb des Wasserspiegels in die Wand eingelassen. Auch der Boden oder die Treppe in Form von Unterwasser LED Treppenbeleuchtung bieten sich an.

Einbauleuchten müssen vom Fachmann installiert werden. Sie müssen von Anfang an eingeplant werden. Ein Nachrüsten ist höchstens bei einer Sanierung des Swimmingpools möglich.

Schwimmleuchten

Diese Art der Unterwasserbelechtung für Pools lässt sich sehr einfach installieren. Die Leuchten werden einfach auf das Wasser gesetzt. Ihre Stromversorgung erfolgt entweder mittels Batterien oder Akku und Solarzellen.

Eine Verkabelung ist nicht notwendig. Werden die Schwimmleuchten nicht mehr benötigt, werden sie einfach eingesammelt und ausgeschaltet. Ihr Nachteil sind ihre geringe Leuchtkraft und die hohen Betriebskosten. Ständig müssen neue Batterien gekauft werden.

Einhängeleuchten

Diese Art von Poolbeleuchtung eignet sich besonders gut für Stahlwandpools, aber auch für andere Arten von Aufstellpools. Einhängeleuchten werden in das Wasser des Pools gehängt und fixiert. Das kann entweder durch eine Art Schraubzwinge, Saugnäpfe oder einen starken Magneten erfolgen, der außen an der Poolwand befestigt wird. Die Stromversorgung erfolgt über einen Netzanschluss.

Welches Zubehör ist bei Unterwasserbeleuchtung empfehlenswert?

Sehr praktisch sind LED Leuchten, die ihre Farbe wechseln können. In der Fachsprache werden diese Lampen RGB LEDs genannt. Sie sind zwar etwas teurer als einfache LEDs, die Mehrkosten lohnen sich aber. Mit RGB LEDs können alle Farben des Regenbogens erzeugt werden.

Achten Sie beim Kauf unbedingt darauf, eine Poolbeleuchtung mit Fernbedienung zu wählen. Damit kann die Beleuchtung ganz bequem vom Liegestuhl aus gesteuert werden. Poolleuchten der neuesten Generation sind mit WLAN ausgerüstet. Dadurch können sie mit Hilfe einer App auf dem Smartphone oder Tablet PC gesteuert werden.

Eine Poolbeleuchtung mit WLAN kann auch in ein Smart Home System integriert werden. Das gestattet die Steuerung der Beleuchtung mit Sprachbefehlen oder Programmierung.

Im folgenden Video werden ein paar technische Fragen rund um Unterwasserbeleuchtung für Pools beantwortet.

Was muss beachtet werden?

Strom und Wasser sind eine gefährliche Kombination. Die Installation von Poolleuchten mit Netzstrom sollte deshalb stets dem Fachmann überlassen werden. Ein Fehler bei der Installation kann unter Umständen zu schweren Verletzungen führen. Das trifft natürlich nicht auf Poolleuchten zu, die mit Batterien oder Solarenergie betrieben werden.

Erfahrungsgemäß ist es am besten, Unterwasserbeleuchtung in einem namhaften Onlineshop zu bestellen. Dort gibt es eine große Auswahl und die Preise können auf einem Mausklick miteinander verglichen werden. Zu jeder Unterwasserbeleuchtung veröffentlicht der Shop eine ausführliche Produktbeschreibung, wodurch Verbraucher eine fundierte Kaufentscheidung treffen können.

Zusätzlich gibt es zu vielen Produkten Links zu Rezensionen von Käufern oder zu Testberichten unabhängiger Organisationen, wie zum Beispiel der Stiftung Warentest oder dem TÜV.

Interessantes

Die optimale Tischleuchte finden und effektiv einsetzen

Letztes Update: 24. September 2020 Tischleuchten beziehungsweise Tischlampen gelten als wahre Allrounder im fast unendlichen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*