Home / Blog / Leuchtglobus

Leuchtglobus

Leuchtender Globus – auf was achten beim Kauf

Leuchtglobus in dunklem Zimmer
Mit einem Leuchtglobus spielerisch die Welt erkunden

Leuchtgloben sind nicht nur als Dekoration für das Wohn- oder Arbeitszimmer gefragt, sondern haben auch einen ganz praktischen Nutzen: Kinder können mit Hilfe dieser Wohnungs-Accessoires ganz einfach spielerisch die Welt entdecken.

Und das beste daran: Leuchtgloben werden in so vielfältigen Formen angeboten, dass sich für jede Einrichtung ein Stück finden lässt, das sich harmonisch zu den weiteren Lampen und Leuchten der Wohnung einfügt. Dennoch gibt es vor dem Kauf einiges zu beachten.

Die Vor- und Nachteile eines Leuchtglobus

Bei einem Globus handelt es sich um ein kugelförmiges Modell der Erde, die maßstabsgetreu verkleinert dargestellt wird. Deshalb ist die Darstellung – anders als bei einer Karte – stets längen-, winkel-, flächen- und höhengetreu. Kinder und Erwachsene erhalten mit diesem Wohnaccessoire mit dem gewissen Etwas also ein gutes und angemessenes Verständnis von der Erde.

Die Ländergrenzen sind allerdings nur dann klar zu erkennen, wenn der Leuchtglobus hochwertig verarbeitet wurde. Ein großer Nachteil besteht ferner darin, dass politische Karten sehr schnell überholt wirken können.

Worauf ist beim Kauf eines Leuchtglobus zu achten?

Zunächst einmal muss sich der Interessent für einen bestimmten Globus-Typ entscheiden. Unter anderem gibt es sogenannte Doppelbildgloben, auf welchen die Erde in mehreren Ansichten dargestellt ist. Speziell für Kinder gibt es sogenannte Kindergloben, die mit zusätzlichen Features ausgestattet sind. Beispielsweise gibt es Modelle mit einem Audio-Stift oder mit integrierten Hörspielen, die das Accessoire zu einem sprechenden Globus machen.

Relativ neu auf dem Markt sind magnetische Globen, welche die Erde frei in der Luft schweben lassen. Daneben gibt es Leuchtgloben in zahlreichen weiteren Varianten, beispielsweise als Globus-Bar.

Üblicherweise entscheiden sich die Käufer für einen Leuchtglobus mit einem Durchmesser von 20 bis 50 Zentimetern. Größere Modelle empfehlen sich nicht, weil diese nur unnötig Platz wegnehmen.

Ein wichtiges Kriterium sind ferner die Funktionen des Accessoires. Wird der Leuchtglobus im eigenen Heim aufgestellt, sollte er in jedem Fall einen kleinen Fuß und eine Standfunktion besitzen. Dann steht er auch stabil, wenn er gedreht wird. Entscheidet sich der Käufer für einen Bar-Globus, der neben der dekorativen auch noch eine praktische Funktion erfüllt, sollte dieser aus einem möglichst stabilen Material wie Holz bestehen.

Vor allem sollten die Käufer darauf achten, dass der Leuchtglobus aus einem möglichst stabilen Material hergestellt ist. Die Hersteller verwenden für die meisten Modelle Holz, Kunststoff, Metalle wie Messing oder Edelstahl sowie Kristallglas. Der Leuchtglobus ist dabei umso robuster, je schwerer das verwendete Material ist. Wird der Globus für Kinder gekauft, empfiehlt sich jedoch eher ein Modell aus leichtem Kunststoff.

Quelle: https://meinglobus.com/

SaveSave

SaveSaveSaveSave

Interessantes

LED Grow Lampen

Wer Pflanzenwachstum mit Hilfe von spezieller Beleuchtung unterstützen möchte, wird schnell auf die sogenannten LED …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*